Die Geburtsreise

Babysafestart_geburtsreise

Ein Workshop zu den somatischen und psychischen Auswirkungen der Geburt

mit Matthew Appelton und Jenni Meyer (Bristol, England)
6. – 8. Mai 2016 in Weggis (Schweiz)

Die Umstände unserer Schwangerschaft und Geburt liefern die psychische Vorlage für viele wenn nicht die meisten Aspekte unseres späteren Lebens. Dazu zählen die Art und Weise, wie wir Entscheidungen fällen, wie wir unsere Beziehungen gestalten, wie wir etwas Neues beginnen, wie wir mit unseren Kindern umgehen, Suchtverhalten, Selbstvertrauen, Essstörungen, Geldprobleme, Intimität u.a.m.

So gesehen begleiten uns unsere frühesten Erfahrungen in jedem Augenblick unserers Lebens – ohne dass wir uns dessen meist bewusst sind.

Dieses dreitägige Einführungsseminar bietet in einen sicheren und vertraulichen Rahmen, um dieses Terrain erforschen zu können. Sie werden erfahren, welch weit reichende Konsequenzen pränatale und Geburtserfahrungen auf Kinder, Erwachsene und unsere Kultur insgesamt haben.

Neben einer theoretischen Einführung in die prä-und perinatale Welt aus Sicht eines Babys werden Sie Gelegenheit haben, Ihre eigene “Frühgeschichte” zu erforschen. Hierzu bedarf es übrigens keiner tiefen regressiven Prozesse, wie z.B. beim Rebirthing. Sie werden erfahren, wie sich diese Geschichte auf Ihr bisheriges Leben auswirkte – und wie Sie diese Prägungen verändern und in Ihr Leben integrieren können.

Das Seminar ist für alle geeignet, die sich für prä- und perinatale Psychologie interessieren, insbesondere Praktizierende aus den Bereichen Körperpsychotherapie und Psychotherapie, Craniosacraltherapie, Pädiatrie, Gynäkologie und Geburtshilfe und alle Interessierten die mit diesen Themen auf dem Lebensweg sind.

Das Seminar wird ins Deutsche übersetzt.

Matthew AppeltonOLYMPUS DIGITAL CAMERA

Arbeitet als Craniosacral-, Körperpsycho- und Eltern-Baby-Therapeut in Bristol, England. Er wurde ausgebildet von den Pionieren der heutigen pränatalen Babytherapie Dr. William Emerson und Karlton Terry, USA. Im Zentrum seiner Arbeit steht die säuglingszentrierte Traumatherapie nach Schwangerschafts- und Geburtstraumatisierungen. Zuvor war er zehn Jahre lang Hausvater in der von A.S. Neill gegründeteten Summerhill School. Schon hier galt sein Interesse der Unterstützung von selbstregulativen Prozessen bei Menschen. Seit über zwanzig Jahren hält Matthew Vorträge und gibt Workshops nicht nur in Europa sondern auch in Südafrika und den USA. Gemeinsam mit Jenni Meyer gründete er Conscious Embodiment Trainings. Weitere Informationen über Matthew Appeltons Arbeit unter
www.matthew-appelton.co.uk
www. conscious-embodiment.co.uk

Jenni MeyerJenni Meyer

Wurde in Südafrika und England als Krankenschwester und Hebamem ausgebildet. Sie begleitete als Hebamme in London über viele Jahre Hausgeburten. ein Schwerpunkt war dabei ihre Arbeit mit psychisch belasteten Müttern. Jenni hat einen BSc in Humanbiologie und ist ausgebildet in Massage und Craniosacraltherapie. Jenni lernte über zehn Jahre am Institute of Pre and Perinatal Education und ist Matthews langjährige Assistentin bei vielen seiner Workshops. Gemeinsam mit Matthew leitet sie Conscious Embodiment Trainings.

Kosten
Sfr. 790.– (für ISPPM-Mitglieder Sfr. 740.–) inkl. Mittagessen, Pausenverpflegung und Abendprogramm

Zeit
Freitag, 6. Mai – Sonntag, 8. Mai 2016
Freitag  10.00h – 18.00h, Samstag 9.30h – 18.00h, Sonntag 9.30h – 16.30h

Seminarort
Weggis / LU – Seminarhotel Rigi – Für Übernachtungsmöglichkeiten direkt beim Seminarhotel anfragen: www.hotelrigi.ch

Anmeldung und Kontakt
bitte senden sie eine Mail mit Ihrem Namen, Adresse und Tel.Nr. und Ihrer Tätigkeit an Ursi Staffiero: ursi.staffiero@gmail.com
ODER DIREKT AN: ISPPM SCHWEIZ, www.isppm.ch/programm